Friends of Hope
  Startseite
 

 



Herzlich Willkommen bei der
Frettchenhilfe Friends of Hope e.V.




Notfall-Telefon: 0151/59447992



Unser Jahr 2016

Hinter uns liegt ein sehr ereignisreiches und anstrengendes Jahr. Wenn wir zurückblicken, vielleicht sogar eins der Schwierigsten, das wir bisher zu bewältigen hatten. 2016 hat uns alles abverlangt. Oft hätten wir uns ein neues, intaktes Nervenkostüm gewünscht …

Gestartet ist unsere Frettchenhilfe mit 7 Frettchen, die wir im Vorjahr aufgenommen hatten. Voller Energie und Zuversicht waren wir gespannt was das kommende Jahr nun für uns bereitgehalten würde. Die Vermittlungen liefen gut, der Vorratskeller war reich gefüllt.

In der Nacht vom 29. Auf den 30. Mai wurde die Welt unserer Hauptstelle in Elztal dann völlig überraschend einmal komplett aus der Bahn geworfen. Schwere Unwetter haben ganze Wasserströme gebildet und unsere Straße komplett zerstört. Autos wurden weggeschwemmt, Haus und Grundstück stark beschädigt. Knapp einen Meter hoch stand das verschlammte Wasser im Haus. Auch die Lagerräume blieben nicht verschont. Es begann ein Marathon an Aufräumarbeiten, Schlamm schippen, man schaute was überhaupt noch zu retten war, Telefonate mit den Versicherungen, Organisation von Mietwägen, Autosuche. Es herrschte absoluter Ausnahmezustand … Glücklicherweise blieben alle unsere Tiere unversehrt! Die großartige Unterstützung etlicher herzensguter Menschen machte es möglich, dass wir in Windeseile wieder ausreichend mit Streu und Futter versorgt waren und auch die anstehenden Tierarztkosten waren gedeckt! Auch an dieser Stelle wollen wir uns nochmal von ganzem Herzen für diese unglaubliche Hilfsbereitschaft bedanken, die uns noch heute absolut sprachlos macht!

Aufräum- und Renovierungsarbeiten wurden aus eigener Kraft gestemmt und können hoffentlich nun Anfang Januar endlich abgeschlossen werden. Somit war aber nun nahezu das komplette Jahr ein einziger Gewaltakt und nervenaufreibend bis aufs Letzte. Dazu kam ein Umzug unserer Pflegestelle von Heppenheim nach Ladenburg. Jeder der schon einmal mit Haustieren umgezogen ist, weiß welch ein Aufwand dahintersteckt. Mit einer Frettchenhilfe an Bord wird es nicht einfacher. Daher sind wir extrem glücklich, dass eine tolle Wohnung gefunden wurde und unsere zweite Vorsitzende nun nicht nur als Pflegestelle erhalten bleibt, sondern jetzt sogar noch mehr Platz zur Verfügung hat! Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

 

Neben alledem haben wir dennoch versucht unsere Frettchenhilfe wie gewohnt aktiv und zuverlässig zu betreiben! Wir haben bei etlichen Beratungsthemen unterstützt, Probeschnupperern die Möglichkeit gegeben Frettchen hautnah kennenzulernen und sich zu informieren, wir waren an insgesamt 3 Infoständen auf tollen Events vertreten und haben weitere 34 Frettchen aufgenommen! Eine stolze Zahl, die wir allerdings mit den Vermittlungen noch toppen können, denn insgesamt (mit den Übergängen aus dem Vorjahr) konnten wir sage und schreibe 37 Fellnasen erfolgreich vermitteln! Dabei war es uns weiterhin wichtig, dass die neuen Plätze auch wirklich bestmöglich zu unseren Nasen passen. Die quasi nicht vorhandene Rückläuferquote und der enge Kontakt zu den neuen Besitzern zeigt uns, dass wir unseren Job wohl gut machen

Die neuen Dosenöffner versorgten uns auch dieses Jahr mit den schönsten Glücksmomenten, wenn wir die ersten Kuschelbilder und freudigen Berichte während Eingewöhnungsphasen und Vergesellschaftungen bekommen haben!

Der Tierschutz hält allerdings leider auch traurige Momente und schwierige Fälle für uns bereit. Zwei neue Patenfrettchen werden uns ins neue Jahr begleiten und hoffentlich noch einige Zeit auf ihrer Pflegestelle genießen dürfen. Olli und Balu haben jeweils ihre eigenen unschönen Geschichten und bedanken sich bei ihren Paten für die Unterstützung! Allein durch unsere Frettchenpaten ist es uns möglich nicht mehr vermittelbaren Fällen einen Endplatz zu bieten (trotz hoher Kosten für Medikamente, Tierarzt und Co).

Von zwei unserer Schützlinge mussten wir Abschied nehmen. Roy zog zunächst als Patenfrettchen bei uns ein, musste jedoch bereits nach wenigen Monaten über die Regenbogenbrücke begleitet werden.

Ein sehr belastender Fall, der uns noch lange in den Knochen hängen wird, war unser armer Socke. Niemand bemerkte seinen katastrophalen Zustand bis er zu uns kam, für uns immer noch unbegreiflich. Nach knappen vier Wochen Kampf und einem kurzen Aufrappeln, mussten wir doch sehr schmerzlich Lebewohl sagen.

Oft kommt man an seine persönliche Grenze. Aber die Vielzahl der helfenden Hände und die lieben und aufbauenden Worte, die wir täglich erhalten geben Kraft und machen Mut. Wir haben auch dieses Jahr so viele tolle Menschen kennen lernen dürfen, wurden immer wieder mit so viele Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft überrascht und freuen uns über so viele Helfer, die mittlerweile zu Freunden wurden.

Eine tolle neue Art uns zu unterstützen bietet gooding.de ! Im März diesen Jahres haben wir uns angemeldet und bis heute unfassbare 469,73€ Prämien bekommen von denen auch über 350€ bereits ausgezahlt wurden. Das ist einfach unglaublich, wenn man bedenkt, dass es lediglich 2 Klicks mehr beim Online-Shopping kostet! 63 Unterstützer haben den Button auf gooding bereits verwendet und wir hoffen 2017 werden es noch ganz ganz viele mehr. Denn einfacher können unsere Tierarztrechnungen nun wirklich nicht bezahlt werden.

 

Dieses Jahr hat uns auf die Probe gestellt und wir sind sehr gespannt, was uns kommendes Jahr alles so erwartet. Sicher ist schon jetzt, dass auch 2017 einige Überraschungen bereithalten und kein Spaziergang wird! Wir nehmen sehr viele glückliche Vermittlungsmomente mit, und das Wissen, dass da draußen unglaublich viele Freunde und Unterstützer sind, die uns helfen werden alle Aufgaben und Herausforderungen zu meistern! Danke, dass es euch gibt!


In diesem Sinne wünschen wir euch allen und natürlich allen Wusel einen guten Rutsch in ein neues Jahr 2017!







Copyright © 2008-2017 www.friends-of-hope.de.tl

Alle Rechte vorbehalten.





Website Besucherzähler
 
   
 
© 2017 by Frettchenhilfe Friends of Hope e.V.